fotolia
Seminar

Forensische Linguistik

Im Rahmen von Ermittlungen wird eine Vielzahl von Dokumenten untersucht. Hierbei kann es entscheidend sein, wer der Autor ist. Die Teilnehmer lernen an diesem Tag, wie wir uns durch Sprache definieren und was ein Text über seinen Produzenten verrät. Ziel des Seminars ist es, die Möglichkeiten und Grenzen der forensischen Autorenbestimmung aufzuzeigen und beim Umgang mit „Sprache als Tatwerkzeug“ angemessen und rechtskonform zu reagieren. Hierzu erhalten die Teilnehmer Einblicke in die Vorgehensweise von Tätern und in die Arbeit des Sprachprofilers. 

 

  • Definition und wissenschaftlicher Standort der Forensischen Linguistik
  • Autorenerkennung
  • Sprachprofiling
  • Glaubhaftigkeitsanalyse schriftlicher Texte
  • Fallstudien

 


Wir haben Ihr Interesse geweckt?

Wenn Sie uns Ihre Email-Adresse hinterlegen, informieren wir Sie, sobald die nächsten Termine für dieses Seminar feststehen.




Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und stimme ihnen zu.

Andreas Gruhl

Kontakt

Für Ihre Anmeldung nutzen Sie bitte unseren Anmeldebogen.

Bei Fragen kommen Sie gern auf uns zu:
Tel: +49(0) 30 - 275817480
oder seminare(at)school-grc.de

Dazu passend:

Allgemeine und besondere Spurenkunde

Investigative Interview- und Befragungstrainings I

Investigative Interview- und Befragungstrainings II

Auch interessant:

Entomologie - Insektenkunde in der Rechtsmedizin

Ethik in Ermittlungen

Forensische Palynologie - Die Pollen als Spur

Forensische Psychologie

Handschriften - Vergleich & Analyse

Hell- und Dunkelfeldanalyse der Kriminalistik

Identitätsfälschungen: Fälschungserkennung - Verifikation - Identifikation

Weitere Informationen

Newsletter-Anmeldung

Sie möchten über aktuelle Termine, Rabattaktionen und Events informiert werden? Melden Sie sich jetzt an und sagen Sie uns, welche Weiterbildung Sie interessiert. Selbstverständlich können Sie sich jederzeit wieder abmelden.