Wir sind der Leitwolf in kriminalistischer Weiterbildung.

Das Institut für Kriminalistik - School CIFoS (Criminal Investigation & Forensic Science) ist ein Forschungs- & Ausbildungsinstitut der privaten, staatlich anerkannten Steinbeis-Hochschule Berlin.

Photo by Einar Storsul on Unsplash

Corona Virus - Aktuelle Informationen für unsere Studierenden und Seminarteilnehmenden

Deutschland fährt wieder die Systeme runter, wir halten die Türen offen.

Unser Team geht weitestgehend wieder ins Homeoffice, wir wollen unseren Beitrag dazu leisten, dass Kontakte gemindert werden. Wir sind dennoch für Sie da!

Denn wir wollen auch dafür sorgen, dass Sie Ihre Termine und Ihre Pläne halten können, daher lassen wir wenige Präsenztermine noch stattfinden: auf 170 qm mit max 10 Teilnehmern. Weiterhin gilt dabei konsequent unser strenges Hygienekonzept.

Bitte lesen Sie Ihre Mails (ggf. auch im Spam-Ordner), wir halten Sie informiert. 

Im Rahmen unserer Gesundheitsabfrage sind Sie von uns bereits um Auskünfte gebeten worden, denken Sie bitte daran, uns zu informieren, wenn sich an Ihren Auskünften etwas ändern sollte! 

Wir schaffen das gemeinsam!

Stand: 03. November 2020; 22:00 Uhr


Bild: School GRC

 

Blog Wirecard und die Verlockung des schnellen Geldes

pixabay

Das Geschäftsmodell von Wirecard gab es schon einmal in der Form der Sino-Forest Corporation, die bis 2011 an der Toronto Stock Exchange gehandelt wurde.  Bereits im Jahr 2014 sowie in den Folgejahren unterrichtete einer unserer Lehrbeauftragten, Dr. Hans Marschdorf aus Ontario, Kanada, an der School GRC eine Fallstudie im Rahmen des MBA Studiengangs zu Aufstieg und Niedergang von Sino-Forest. Dr. Marschdorf hat den folgenden Beitrag eingereicht.


Blog Corona

PIRO4D pixabay

Eine Pandemie trifft alle, wenn auch unterschiedlich. Es ist immer wieder spannend zu sehen, wie sich Menschen in einer Krise verhalten, da lernt man wirklich Charaktere kennen... Wir haben unseren Lehrbetrieb temporär um 180 Grad gedreht, dank toller Arbeit und toller Unterstützung und ohne staatliche Hilfe. Dadurch sind wir auch in der Lage, anderen zu helfen. Compliance hat viele Gesichter.


Das sagen unsere Absolventen

"Besonders begeistert haben mich die praxisnahen Fächer, wie Kriminaltaktik und spezielle Kriminalistik. Wir hatten z.B.: die Gelegenheit im Seminar zur Spurenkunde alle praktischen Schritte an einem gestellten Fall zu durchlaufen. Genauso interessant war unsere Teilnahme an einer Sektion. Bis auf Recht, war jedes Modul neu für mich. So war z.B. auch der Aufbau der Prüfungen nicht mit dem aus dem Jurastudium zu vergleichen, was für mich eine schöne Abwechslung war. Gefallen hat mir, dass die Dozenten aus der Praxis kamen, sowohl aus Unternehmen als auch aus Behörden. " - Eva Maria Dombek - Master Kriminalistik

"Mit der inhaltlichen Aufstellung des Studiums, wie beispielsweise kriminalistisches Denken, Fallanalysen, Kriminaltechnik und Taktik sowie den Herausforderungen der Zeit entsprechenden IT-Forensik sehe ich mich als Sicherheitsberater und zukünftiger Kriminalist für die wachsenden Anforderungen an meinen Berufsstand gut gerüstet. " - Marcus Schermann - Master Kriminalistik

"Das berufsbegleitende Studium in Kriminalistik war für mich privat wie beruflich eine wertvolle Erfahrung. Die Verknüpfung von Ermittlungspraxis und Wissenschaft steckt in vielen Bereichen noch in den Kinderschuhen, umso mehr freut es mich, dass ich gerade für das drängende Themenfeld Cybercrime hier einen Beitrag leisten konnte. " - Christoph Büchele - Master Kriminalistik

"Besonders geschätzt habe ich die umfassende und herzliche Studienbetreuung unter Leitung der Direktorin Birgit Galley, die anregenden Diskussionen mit meinen Kommilitonen, die haupsächlich als Polizisten, Juristen oder Spezialisten in den Bereichen Unternehmenssicherheit und Betrugsprävention tätig sind, die kompetenten Fachkräfte, u.a. Prof. Thomas Gundlach, Wolfgang Benz und Dr. Holger Roll." - Olivier Flum - CIE Kriminalistik

"Jedem, der sich mit dem Gedanken trägt, wissenschaftlich sein Wissen auf dem Gebiet der Kriminalistik zu erweitern, ist hier genau an der richtigen Adresse. Auch wenn man selbst schon etwas in die Jahre gekommen ist, war das Studium eine Herausforderung, die zu meistern war." - Lutz Harder - Master Kriminalistik